Basics

Die Küche verrät viel über den persönlichen Lebensstil des Inhabers. Sie ist der Ort der Kreativität und der Kameradenschaft. Sie ist einfach der Mittelpunkt jedes Hauses. Doch was macht die perfekte Küche aus?
Das wichtigste ist das System. Wer will schon von der Arbeitsfläche zum Mülleimer oder zum Spülbecken durch den ganzen Raum laufen? Herd, Spülmaschine, Spülbecken und die Arbeitsfläche müssen nah beieinander sein, damit das unnötige Laufen erspart bleiben. Alle Geräte müssen an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden: Soll es ein Ceran- oder ein Gasherd sein? Ein kleiner Kühlschrank oder der doch der doppeltürige mit crushed ice?
Die Küchenmöbel sind an die ihre Größe angepasst (wir sind schließlich nicht im Fitnessstudio) und genug Stauraum bieten. Die Töpfe, Deckel und Pfannen müssen ja in Reichweite und ordentlich verstaut werden. Unverzichtbar sind außerdem: Dosenöffner, Pastazange, Pizzaschneider, Suppenkelle, Teigschaber, Schneebesen, Kapselheber, Korkenzieher, Knohblauchpresse, Küchensieb, Kartoffel- und Spargelschäler, Pfannenwender und ein Schaumlöffel.
Ganz zu schweigen von einer guten Küchenmaschine, die einfach alles kann, sei es schneiden, raspeln, häckseln, mixen oder schreddern. Ein Stabmixer und ein Dampfgarer schaden auch nicht.
Ohne die passenden Messer kommt mach auch nicht weit. Man braucht einen großen und kleinen für das Gemüse und einen für das Brot. Bei dem passenden Brett gehen die Meinungen weit auseinander. Manche schwören auf das Holzbrett, andere auf das Glas- oder Kunststoffbrett.
Doch das war erst der Anfang. Jetzt kommen wir zu dem Herzstück jeder Küche: Den Vorräten!
Ich verrate euch jetzt, was in der Küche meiner Meinung nach nicht fehlen sollte. Mit diesen Zutaten könnt ihr jeder Zeit etwas leckeres kochen und backen. Falls euch also an einem Sonntag, für den ihr vergessen habt einzukaufen, eure ganze Verwandschaft und noch ein paar Freunde besuchen, könnten ihr sie alle bekochen und zufrieden stellen.

Einkaufsliste

  • Öl (Olivenöl, Sonnenblumenöl, Sesamöl), Margarine
  • Essig (Rotweinessig, Weißweinessig, Balsamicoessig)
  • Zucker (brauner Rohzucker, weißer Kristalzucker)
  • Zuckerrübensirup 
  • Sahne, Milch (oder auch die Ersatzprodukte)
  • Mehl, evtl. noch Mais- und Kichererbsenmehl
  • Grieß
  • Schokolade
  • Kakaopulver
  • Maisstärke (zum Verdicken von Soßen)
  • Dosengemüse (Tomaten, Mais, Pilze, etc.)
  • Zwiebeln, Knoblauch
  • Gemüsebrühe
  • Sojasauce, Tabasco, Ketchup, Mayonnaise
  • Kartoffeln
  • Couscous, Bulgur
  • Reis (Basmatireis, Risottoreis, Wildreis)
  • verschiedene Nudelnsorten
  • Hülsenfrüchte (Kichererbsen, Linsen, rote Kidneybohnen, schwarze Bohnen, Bortolli-Bohnen)
  • Pasta (gekauft oder selbst gemacht)
  • Hefewürfel
  • Tiefkühlgemüse (Spinat, Brokkoli, Erbsen, Himbeeren, etc.)
Das waren die haltbaren Produkte. Natürlich habe ich auch Tomaten, Gurken, Paprika, Äpfel, Zucchini, etc. zu Hause. Aber ich kaufe diese Produkt nicht auf Vorrat sondern nur dann, wenn ich sie tatsächlich brauche.
Mit diesen Grundzutaten könnt ihr jeden auch noch so spontanen Besuch zufrieden stellen!

Gewürze

Oregano, Curry, Rosmarin, Thymian, Kreuzkümmel, Basilikum, Muskatnuss, Nelken, Paprikapulver, Cayennepfeffer, Piment, Safran, Wacholder, Lorbeerblätter, Zimt, Kardamom und Fenchelsamen sind Gewürze, die meiner Meinung nach nicht in einer Küche fehlen sollten. Ich selbst gehöre hier aber zu den minimalistischen Typ, der nicht gerne ausprobiert, und besitze nur die Hälfte davon.

Und was ist mit Kräuter? Ich rate zu Tiefkühlprodukten oder zu frischen Kräutern von der Fensterbank - alles andere schmeckt nicht so gut. Unerlässlich sind hier Petersilie, Minze, Dill, Majoran und Rosmarin.


Noch ein kleiner Tipp zum Schluss: Kauft saisonales Gemüse auf dem Wochenmarkt. So kommt automatisch Abwechslung in ihre Küche! Natürlich ist das etwas teuer - aber die Investition lohnt sich. Supermärkte sind schön und gut (und auch preiswert!) aber manchmal bietet ein Wochenmarkt geschmacklich um Klassen mehr.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)